Am Samstag empfängt die SG VTB/Altjührden am 6. Spieltag der Oberliga Nordsee die Mannschaft von der SG Achim/Baden. Spielbeginn ist zu gewohnter Zeit um 19:30 Uhr.

Mit 5 Niederlagen ist die SG Achim/Baden in die Saison gestartet und belegt damit aktuell den vorletzten Platz in der Tabelle. Der Anspruch der SG VTB/Altjührden, in der Tabelle oben mitzuspielen, macht dieses Spiel praktisch zu einer Pflichtaufgabe. Auch wenn die Saison noch nicht sehr alt ist. Ohne den als Hoffnungsträger verpflichteten langjährigen Leistungsträger des TV Cloppenburg, Tobias Freese, der auf Grund eines Kreuzbandrisses wohl noch die komplette Vorrunde ausfallen wird, fehlt es den Randbremern bisher an Durchschlagskraft im Rückraum. Wenn gleich mit Florian Block-Osmers ein extrem erfahrener Spieler das Spiel anführt, hapert es an der nötigen Konstanz. Nach 2 klaren Niederlagen, wurden die weiteren Spiele etwas knapper gestaltet, zu einem Punktgewinn reichte es allerdings noch nicht. Gerade vor heimischen Publikum sind die Männer vom Jadebusen deshalb absoluter Favorit. „Wir spielen jetzt zweimal zu Hause gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Diese Spiele müssen wir nutzen, um unser Punktekonto aufzubessern und in der Tabelle nach oben zu rücken,“ nimmt der Sportliche Leiter Christoph Deters die Mannschaft in die Pflicht. „Am letzten Wochenende hat die Mannschaft bewiesen, zu was sie im Stande ist. Mit dieser Abwehrleistung muss uns erst einmal jemand schlagen,“ verweist Deters auf den vielleicht überraschend deutlichen Erfolg gegen die AllStars von der HG Jever/Schortens II. „Allerdings müssen wir diese Leistung jetzt auch in der Liga abrufen,“ warnt Deters sich auf den Pokalerfolg auszuruhen und den Gegner zu unterschätzen. Personell bleibt die Situation angespannt. Musste man im Pokal neben den 3 Langzeitverletzten auf Dennis Summa und Lukas Rüdebusch krankheitsbedingt verzichten, können in dieser Woche Jonas Rhode wegen Krankheit und Renke Bitter auf Grund von Schulterproblemen am Training nicht teilnehmen. Ob beide Spieler Christian Schmalz zur Verfügung stehen werden, entscheidet sich wohl erst am Spieltag. Auf jeden Fall hoffen die Gastgeber wieder auf die Unterstützung ihrer Anhängerschaft. „Nach 4 Wochen ohne Heimspiel freuen wir uns auch wieder auf unsere Fans,“ ergänzt Deters abschließend.