In der ersten Runde der Deutschen Amateur-Pokalmeisterschaft der Männer hatte die SG VTB/Altjührden Glück mit einem Freilos und zieht damit kampflos in die nächste Runde ein.

Durch den Gewinn des gemeinsamen Landespokal der Verbände Niedersachsen und Bremen ist die SG VTB/Altjührden wie 21 andere Landespokalsieger berechtigt, an der 6. Deutschen Amateur-Pokalmeisterschaft teilzunehmen. Da 7 Landesverbände auf die Teilnahme verzichtet haben, stehen nur 15 Mannschaften in der ersten Runde, welche dem Achtelfinale entspricht. Damit gibt es für eine Mannschaft ein Freilos, was in diesem Jahr der Landesverband Niedersachsen und somit die SG VTB/ Altjührden erhalten hat. Dadurch ziehen die Vareler direkt in das Viertelfinale ein und benötigen nur noch einen Sieg, um in das Final4 in Hamburg einzuziehen. Der Gegner der Vareler wird in der ersten Runde am 25.01. zwischen der SG Wift/Neumünster (Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein) und der TSG Wismar (Mecklenburg-Vorpommern Liga) ermittelt. Sollte sich die Mannschaft aus Neumünster durchsetzen, genießen die Vareler am 22.02. Heimrecht in der Manfred-Schmidt-Sporthalle, sollte die TSG Wismar eine Runde weiterkommen, müsste die SG am 23.02. nach Mecklenburg-Vorpommern reisen. Der Sieger des Viertelfinales qualifiziert sich für das erstmals im Amateurpokal ausgetragene Final4 in Hamburg. Dabei finden die Halbfinalspiele am Samstag, dem 04.04. in der Sporthalle Wandsbek statt, ehe das Finale am Sonntag, dem 05.04. im Rahmenprogramm des REWE Final4 des DHB’s in der 13.200 Zuschauer fassenden Barclaycard Arena stattfindet. Obwohl noch gut 2 Monate Zeit, ist die Vorfreude im Vareler Lager schon riesig und die Hoffnung groß, diese vielleicht einmalige Chance nutzen zu können.

Info 1. Runde Deutsche Amateur-Pokalmeisterschaft:

Spiel 01 – 25.01.2020, 19:00 Uhr – TuS Helmlingen (Südbaden) – SC 04 Schwabach (Bayern)

Spiel 02 – 26.01.2020, 16:00 Uhr – VfL Waiblingen (Württemberg) – MSH HF Illtal (Saar)

Spiel 03 – 25.01.2020, 19:00 Uhr – SG Langenfeld 92/72 (Niederrhein) – Spfr. Loxten (Westfalen)

Spiel 04 – 26.01.2020, 17:00 Uhr – TuS Derschlag (Mittelrhein) – HSG Werratal 05 (Thüringen)

Spiel 05 – 25.01.2020, 17:30 Uhr – SG Wift/Neumünster (Schleswig-Ho.) – TSG Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)

Freilos: SG VTB/Altjührden (Niedersachsen)

Spiel 06 – 25.01.2020, 20:00 Uhr – SG OSF Berlin (Berlin) – SG Hamburg-Nord (Hamburg)

Spiel 07 – 26.01.2020, 17:00 Uhr – HVO Cunewalde (Sachsen) – TuS Radis 1947 (Sachsen-Anhalt)