Am Samstagabend konnte sich die SG VTB/Altjührden vor 392 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle gegen den „alten Rivalen“ VfL Fredenbeck mit 29:24 (13:11) durchsetzen. Erfolgreichste Werfer bei den Friesländern waren Dennis Summa mit 9/5 und Lukas Kalafut mit 6 Treffern. Beim Gast traf Paul Mbanefo mit 10 Toren am häufigsten.

Die SG VTB/Altjührden konnte erstmalig in dieser Saison „die ersten Garde“ aufbieten, doch man merkte, dass nach der Weihnachtspause noch ein wenig die Frische fehlte. So war die erste Spielhälfte ein auf und ab: Nach 7 Minuten führen die Männer um Kapitän Kai Schildknecht mit 4:2 um kurz darauf wieder ins Hintertreffen zu geraten. Von da aus kämpfen sich die Vareler besser in die Partie, steigern sich in der Abwehr und auch Torhüter Finn-Luca Schwagereit kann einige Bälle parieren. Beim 12:9 in der 27. Minute sieht es dann ganz gut für die Gastgeber aus, doch wie gewonnen so zerronnen: Fredenbeck trifft doppelt und hat die Chance zum Ausgleich. Doch stattdessen kommen die Vareler noch einmal in Ballbesitz und Kai Schildknecht trifft eine Sekunde vor dem Pausenpfiff aus 17 Metern zum 13:11 Halbzeitstand.

Im zweiten Abschnitt passiert zunächst nicht viel: Varel legt auf drei Tore vor, Fredenbeck verkürzt auf zwei Tore. Erst Mitte der zweiten Hälfte ändert sich die Situation, als der VfL zum 20:19 bzw. 21:20 verkürzen kann. Doch jetzt sind die Vareler im Angriff wieder konsequenter und im Tor kann der inzwischen eingewechselte Rasmus Ots sein Können zeigen. Die SG-Spieler ziehen vorentscheidend auf 26:22 davon; am Ende heißt es 29:24 und die SG VTB/Altjührden feiert den ersten Sieg im neuen Jahrzehnt.

„Wir haben verdient gewonnen“, befand Varels Trainer Christian Schmalz nach dem Spiel, während Gästetrainer Igor Sharnikau zwar mit der kämpferischen Einstellung seines Team zufrieden war aber feststellen musste: „Wir machen zu viele Fehler und auswärts in Altjührden kannst du so ein Spiel nicht gewinnen“.

Kommende Woche geht es zum Rückrundenstart erneut mit einem Heimspiel für die SG weiter. Zu Gast ist dann der Elsflether TB.

SG VTB/Altjührden: Ots, Schwagereit; Dick (n.e.), Schildknecht (2), Kalafut (6), Langer (3), Rüdebusch (n.e.), Summa (9/5), Schröder (4), Bitter (3), Menne, Abram, Rohde (2).