Zu Beginn der Vorbereitung gibt es bei der SG VTB/Altjührden auf Linksaußen einen überraschenden Personalwechsel. Patryk Abram bat die Verantwortlichen um Vertragsauflösung, Nachfolger wird mit Kevin Straten ein alter Bekannter.

Als die Lockerungen nach dem Lockdown der Corona-Epidemie eintraten und Patryk Abram von seinem Heimatbesuch aus Polen wiederkam, klingelte beim sportlichen Leiter Christoph Deters das Telefon. „Patryk bat um ein persönliches Gespräch, indem er mir offenbarte, dass er aus persönlichen Gründen aktuell nicht in der Lage sei, weiter Handball zu spielen. Natürlich war ich von dieser Nachricht überrascht und wir haben versucht, Patryk noch umzustimmen, aber seine Gründe sind vielschichtig. Letztendlich haben wir seinem Wunsch entsprochen und dem Vertrag aufgelöst,“ erklärt Deters das Geschehen. „Am Ende macht es keinen Sinn, einen Spieler entgegen seiner Überzeugung in der Mannschaft zu haben,“ so Deters weiter. Als Ersatz wurde Deters im eigenen Umfeld fündig. Nach einer einjährigen Handballpause stößt Kevin Straten wieder zur Mannschaft und wird mit Aydrian Dröge das Gespann auf Linksaußen bilden. „Die Gespräche mit Kevin waren unkompliziert und schnell erfolgreich. Er kennt die Mannschaft und unsere Abläufe und wird keine Schwierigkeiten haben, sich wieder zu integrieren. Ich bin überzeugt, dass Kevin uns weiterhelfen kann und wir auch mit ihm ein starkes Duo auf Linksaußen besitzen,“ ist Deters über die schnelle Lösung froh.

Unterdessen gab der HVN den Rahmenspielplan bekannt. Dieser sieht vor, das die SG am 3. Oktober mit einem Heimspiel gegen den HC Bremen starten wird. Am letzten Heimspiel der Saison wartet am 28.05. mit dem TvdH Oldenburg ein echtes Derby, ehe die Saison am 04.06. mit einem Auswärtsspiel beim VfL Fredenbeck enden soll. „Die Rahmendaten stehen schon mal. Jetzt hoffen wir, dass auch alle Heimspiele vor Zuschauern stattfinden können und die Situation sich stetig verbessert, so dass alles wie geplant durchgeführt werden kann. Sobald wir näheres über die Rahmenbedingungen der Durchführung von Heimspielen wissen, werden wir entsprechende Konzepte entwickeln und vorstellen, so dass unsere Fans wissen, auf was sie sich einstellen müssen. Einen freien Dauerkartenverkauf planen wir im September,“ so Pressesprecher André Seefeldt.