Die nächsten Personalentscheidungen bei der SG VTB/Altjührden sind gefallen: auch in diesem Sommer gibt es leider wieder eine längere Liste an Abgängen. Nach dem Wechsel von Niklas Planck haben mit Jannes van Dreumel, Aydrian Dröge, Fynn Menne, Martin Wille und Tjark Döscher mittlerweile auch fünf junge Spieler die Vertragsgespräche für die kommende Spielzeit beendet und werden anderen Aufgaben folgen.  Während Jannes van Dreumel, Aydrian Dröge und Martin Wille die berufliche Zukunft fester im Blick haben, nehmen Fynn Menne und Tjark Döscher höherklassige Angebote an und spielen zukünftig in anderen Vereinen. „Wir haben versucht, die Mannschaft im großen Teil zusammenzuhalten und auch zu entwickeln“ gibt Christoph Deters Einblicke in die letzten Wochen. „Jetzt versuchen wir seit einigen Wochen – entgegen der ursprünglichen Idee – Spieler von anderen Mannschaften abzuwerben. Hier laufen zwar viele Gespräche, es ist aber noch zu früh Vollzug zu melden“ so Deters weiter. Eigentlich wollte die SG VTB/Altjührden in Corona-Zeiten gar nicht groß aktiv werden: „man muss ehrlich sein, wir überleben hier gerade seit über einem Jahr nur aufgrund von vielen Zusagen oder aber Abstandserklärungen vieler Zuschauer, Partner, Spieler, Geschäftsführer. Wir warten außerdem noch auf Transferleistungen des Staates, da verbietet es sich eigentlich, mit anderen Spielern zu verhandeln. Gerade wenn man zudem noch Verantwortung für knapp 20 Menschen hier hat“ so Deters. „Aber durch die Abgänge haben wir leider keine andere Wahl.“

Es gibt aber auch erfreuliche Nachrichten zu vermelden: Mit Jonas Rohde haben die Verantwortlichen eine Einigung für die kommende Saison erzielt, der Linkshänder gab seine Zusage für die Saison 2021/22.  Damit wurde die vermeintlich erste Sechs der vor kurzem abgebrochenen Saison quasi komplettiert. Auch bei Markus Zindler steht in Zukunft der Job in vorderster Linie. Allerdings wurde mit dem Spieler vereinbart, dass die Zusammenarbeit verlängert wird, die Trainingszeiten aber eng mit den beruflichen Verpflichtungen abgestimmt werden.

Zudem konnte mit Lennart Suttner ein junger Torwart aus der Region für das Vareler Handballteam gewonnen werden. Suttner war bereits in der Jugend in Varel aktiv. Nach Stationen in Jever/Schortens und beim WHV spielt er aktuell wieder bei der HG Jever/Schortens. Damit haben mit J. Rohde, M. Zindler, L. Kalafut, R. Bitter, K. Schildknecht, K. Langer, M. Steusloff, L. Kamp, K. Straten, J.-D. Janßen und L. Suttner momentan 11 Spieler für die kommende Saison ihre Zusage gegeben. Bei zwei Spieler aus dem aktuellen Kader, Finn Schwagereit und Lasse Thünemann, ist noch keine finale Entscheidung gefallen. „Ich hoffe, die meisten teilweise guten Gespräche weitestgehend positiv abzuschließen und wir alsbald weitere Informationen über Verlängerungen bzw. Neuverpflichtungen mitteilen können“ so Deters abschließend.

Neben dem sportlichen Personal gibt es auch im Umfeld der SG Veränderungen. Ab Mitte April übernehmen Ramona Hoffmann und Heiko Ulrich die Betreuung der Sponsoren. „Mit Ramona und Heiko bekommen wir 2 motivierte Mitarbeiter. Sie kommen beide aus Varel, sind sehr sportbegeistert und ich bin überzeugt, dass sie uns bei der Betreuung und Neuakquise unser Partner und Sponsoren eine weitere große Hilfe sein werden,“ freut sich Geschäftsführer Piet Ligthart über die Verstärkungen abseits des Feldes.