In diesen Tagen bekommen alle Dauerkarten-Besitzer der SG VTB/Altjührden Post. In diesem Brief befindet sich ein Dankschreiben und ein Gutschein-Bogen, mit dem zahlreiche Vergünstigungen in diversen Geschäften und Unternehmen in Varel und Umgebung möglich sind.

Geschäftsführer Piet Ligthart dankt den Fans für ihre lange Treue und Unterstützung und spricht die Bedeutung der Fans für den Leistungshandball in Altjührden an. Den Verantwortlichen ist dabei bewusst, dass auch die Fans extrem unter der Pandemie leiden und jeder einzelne seine eigenen Schicksale zu bewältigen hat. Ligthart erklärt auch in diesem Schreiben nochmal, warum auf die mögliche Aufstiegsrunde verzichtet wurde und beschreibt, welche Anstrengungen aktuell getätigt werden, damit möglichst zeitnah die Fans die Mannschaft wieder Live erleben können, und sei es, wenn es die Verordnungen nicht anders erlauben, erstmal nur als Live-Übertragung im Internet. Gleichzeitig betont Ligthart auch nochmal die Fürsorgepflicht des Clubs, indem alle Angestellten und Sportlern weiterhin unterstützt werden und gemeinsam durch die Krise gehen und das bedauerlicherweise größtenteils ohne staatliche Fördermittel. Denn wie viele andere kleinere Unternehmen auch, wird der Amateursport vom Staat nur spärlich unterstützt.

Ligthart erklärt weiter, dass die Einnahmen des Dauerkarten-Verkaufs ein wichtiger Bestandteil in der Finanzplanung ist und obwohl schon einige Fans signalisiert haben, auf die Rückerstattung zu verzichten, möchten die Verantwortlichen ihrer treuen Anhängerschaft eine Gegenleistung bieten. Deshalb wirbt Ligthart für die neu ins Leben gerufenen Mehrwert-Aktion.

Bei dieser Aktion haben die Verantwortlichen sich mit ihren Sponsoren und Partnern zusammengeschlossen und einen Gutschein-Bogen entwickelt, der einen Gesamtwert von über 165,-€ enthält. Durch diese Aktion profitiert die ganze Altjührdener Handballfamilie. Die Fans erhalten erhebliche Vorteile bei ihren Einkäufen in den heimischen Geschäften. Gleichzeitig unterstützen sie dadurch Unternehmen vor Ort, die schon über viele Jahre Partner der SG sind und durch diese Krise auch stark gebeutelt sind. Zu guter Letzt profitiert der Verein durch den Verzicht der Rückerstattung, da dadurch die Liquidität erhalten bleibt und auch die laufenden Kosten in den Monaten Mai und Juni gedeckt werden können. „Natürlich ersetzen die Gutscheine keine packenden Handballabende in unser Manfred-Schmidt-Sporthalle. Aber wir hoffen durch die Mehrwert-Aktion den Verzicht auf eine Teil-Rückerstattung zu erleichtern und werben unsererseits um Verständnis für unsere aktuelle Situation,“ hofft Ligthart auf ein zahlreiches Entgegenkommen der Dauerkarteninhaber.

Die Verantwortlichen der SG VTB/Altjührden sind sich sicher: „Gemeinsam schaffen wir das!“