Altjührden – Die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden sind an diesem Samstag, 17. September, beim aktuellen Tabellenzweiten SG Achim/Baden gefordert. Anwurf in der Sporthalle des Gymnasiums an der Bergstraße in Achim ist um 19 Uhr. „Wir sind gut auf diese Partie vorbereitet“, sagt Altjührdens Trainer Patrice Giron, der zusammen mit seinen Spielern die Lehren aus dem holprigen Start beim 22:22-Unentschieden im Heimspiel gegen den SV Beckdorf gezogen hat. „Der Saisonstart verlief nicht so wie gewünscht, doch das Spiel ist verarbeitet. Jeder von uns ist voll auf die Partie gegen Achim/Baden fokussiert. Alle Spieler wissen, was sie besser machen müssen“, sagt Giron. Mit Achim/Baden trifft die SG VTB auf einen Gegner, dessen Kader fast komplett zusammen geblieben ist. Ergänzt wurde die Mannschaft um einige Jugendspieler. Neu ist auch der Trainer. Florian Schacht löste Tobias Neumann ab, der nach fünfeinhalb Jahren am Ende der abgelaufenen Spielzeit freiwillig seinen Hut nahm. Schacht baut auf seine Routiniers Florian Block-Osmers, den spielenden Co-Trainer Tobias Freese sowie Fabian Balke und hat ehrgeizige Ziele. So peilt der 44-Jährige mit seiner Mannschaft einen Platz im oberen Drittel der Tabelle an. Mit dem 30:26-Sieg bei Aufsteiger TV Oyten verlief der Saisonauftakt auch vielversprechend. „Wir haben uns das Video aus der letzten Saison angeguckt und wissen um die Gefährlichkeit der Achim-Badener. Sie sind eine eingespielte Truppe. Wir müssen hellwach sein“, betont Giron, der – Stand jetzt – bis auf die beiden Langzeitverletzten Kai Schildknecht und Jan-Derk Janßen auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.