Altjührden – Die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden haben zum Abschluss der Englischen Woche die HSG Schwanewede/Neuenkirchen besiegt und den dritten Tabellenplatz gefestigt. Das Team von Trainer Patrice Giron setzte sich am Samstagabend vor 260 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden am Ende verdient mit 24:22 durch. Bester Torschütze bei den Gastgebern war Louis Kamp mit 7/6 Treffern. Bei den Gästen war war Marco Wilhelms ebenfalls mit sieben Toren am erfolgreichsten. Die SG VTB erwischte einen Blitzstart. Nach Treffern von Jan Derk Janßen (2), Kai Schildknecht und Jonas Rohde führte Altjührden in der 8. Minute bereits mit 4:0. Nach einer Auszeit der Gäste kam die Mannschaft von HSG-Coach Henning Schomann besser ins Spiel, ohne allerdings zu überzeugen. Erst in der 27. Minute gelang den Schwanewedern durch Torben Lemke der erste herausgespielte Treffer zum 7:11. Zur Pause führte Altjührden mit 11:8. Auch nach dem Seitenwechsel spielte das Giron-Team zu kompliziert im Angriff. Der Ball lief zwar sicher durch die eigenen Reihen, doch die Pässe in die Tiefe fehlten. Zudem machte die 5:1-Deckung der HSG den Gastgebern zu schaffen. Lemke engte mit seiner enormen Reichweite immer wieder die Möglichkeiten von SG-Spielgestalter Kamp ein. Zudem steigerte sich Wilhelms von Minute zu Minute. Der Torjäger der Gäste glänzte nicht nur mit seinen Toren, sondern setzte seine Mitspieler immer wieder geschickt in Szene. „Schwanewede spielt schon einen abgebrühten Handball“, sagte Giron. So war es auch Wilhelms, der nach einem Doppelpack den 12:12-Ausgleich markieren konnte (40.). In der Folgezeit entwickelte sich ein zähes Spiel, in dem die SG VTB aber immer wieder die Nase vorne hatte. Trotz einer Zwei-Minuten-Strafe gegen SG-Keeper Finn-Luca Schwagereit nach einer unglücklichen Abwehraktion gegen Wilhelms (51.) schraubte Altjührden den Vorsprung in Unterzahl vorentscheidend auf  20:16 hoch (52.). Von diesem Rückstand erholte sich Schwanewede bis zum Schlusspfiff nicht mehr. Am Ende stand ein verdienter 24:22-Sieg. „Die Jungs haben sich nichts vorzuwerfen. Nach der Niederlage in Nienburg wollte es jeder besser machen“, resümierte Giron. Am nächsten Sonntag, 8. Mai 2022, steht für die SG VTB das nächste Auswärtsspiel beim Elsflether TB an. Anwurf in der Elsflether Stadthalle ist um 17 Uhr.