Altjührden – Nach einer vierwöchigen Spielpause steht für die Oberliga-Handballer der SG VTB Altjührden an diesem Sonnabend, 12. Februar 2022, das Auswärtsspiel beim Tabellensechsten SV Beckdorf an. Anwurf in der Sporthalle „Auf dem Delm“ ist um 19.30 Uhr. In Beckdorf trifft die SG VTB auf eine eingespielte Mannschaft, die den Ball flüssig in den eigenen Reihen laufen lässt. Dreh- und Angelpunkt des Beckdorfer Spiels ist Mike Williams (Rückraum Mitte). Der Spielmacher ist mit 63 Toren (davon 30 Siebenmeter) zugleich der Top-Shooter seiner Mannschaft. Neben Williams zeichnet sich Joscha Jolitz (Rückraum Rechts, 38 Treffer) mit seiner Torgefährlichkeit aus. Trainer Robert Frahm verlängerte jüngst seinen Vertrag beim SVB um 2 Jahre. „Wir setzen auf Kontinuität“, sagen die Verantwortlichen des SV Beckdorf und verlängerten auch die Kontrakte von Torwart Mika Brockmeier und Youngster Leo Klein. Altjührdens Trainer Patrice Giron ist sich sicher, dass sein Team heiß ist und Lust auf diese Partie hat. „Trotz der langen Pause hat sich bei uns keine Lethargie breit gemacht. Alle Spieler waren im Training präsent und haben hart und intensiv trainiert“, sagt der SG-Coach und hofft, dass ihm am Samstag alle Spieler zur Verfügung stehen. Der Schlüssel zum Erfolg dürfte einmal mehr in der Deckungsarbeit liegen. „Wir müssen Zugriff in der Abwehr bekommen und über die Deckung ins schnelle Angriffsspiel kommen. Nach dem gefühlten Ausrutscher beim 25:25 gegen Rotenburg wollen sich meine Spieler beweisen“, betont Giron. Das Hinspiel gegen Beckdorf Anfang Oktober des vergangenen Jahres in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden gewann die SG VTB verdient mit 26:21. Beste Schützen auf Seiten der SG VTB waren in dieser Partie Kevin Langer und Renke Bitter mit jeweils fünf Toren.