Altjührden Eine Woche nach dem überzeugenden 30:19-Auswärtssieg beim HC Bremen steht für die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden die nächste Auswärtspartie an. An diesem Samstag gastiert das Team von SG-Trainer Patrice Giron beim SV Beckdorf. Anwurf in der Sporthalle Auf dem Delm ist um 19.30 Uhr. „Wir fahren optimistisch nach Beckdorf, auch wenn beim Sieg in Bremen noch Verbesserungspotenzial zu entdecken war. Es war nicht alles Gold, was glänzte“, sagt Giron. Die Gastgeber um Coach Robert Frahm stehen nach der 21:28-Heimniederlage vor einer Woche gegen Aufsteiger TV Oyten im Abstiegskampf unter Druck. Prunkstück bei der Frahm-Sieben ist der Rückraum um Leonard Klein. Der Beckdorfer Mittelmann (67 Tore) ist wie seine beiden Nebenleute Jonas Gerkens (58) und Joscha Jolitz (50) enorm torgefährlich. „Wir stellen uns auf diesen Rückraum ein und werden den Beckdorfer Spielern auf den Füßen stehen“, verspricht Giron und setzt auf eine aggressive Defensive. Mit den wiedergenesenen Lukas Kalafut und Jan Derk Janßen stehen dem SG-Coach seit dem Bremen-Spiel auch wieder mehrpersonelle Möglichkeiten zur Verfügung. „Beckdorf ist eine junge Truppe. Wir müssen unsere Erfahrung ausspielen, ohne allerdings überheblich zu werden“, sagt Giron.