Altjührden – Die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden haben am Freitagabend in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden ein Testspiel gegen Drittligist OHV Aurich mit 28:34 Toren verloren. 140 Zuschauer sahen eine faire Partie, in der die ersatzgeschwächten Gastgeber – Finn-Luca Schwagereit, Kai Schildknecht, Patrick Prikryl und Lasse Thünemann fehlten – den Ostfriesen um Trainer Arek Blacha lange Zeit Paroli bieten konnten. Wie schon beim 26:25-Testspielsieg gegen den OHV Mitte Dezember zeigte die SG VTB von Beginn an keinen Respekt vor dem Drittliga-Dritten. Zweimal Renke Bitter, Louis Kamp und Lukas Kalafut brachten Altjührden schnell mit 4:1 gegen die Stammformation der Auricher in Führung (7.). Erst zum Ende der ersten Hälfte konnte der OHV erstmals mit 14:13 (24.) in Führung gehen. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste besser ins Spiel und bauten ihren Vorsprung zeitweise deutlich auf zehn Tore (24:34, 52.) aus. Doch die Mannschaft von SG-Coach Patrice Giron hielt dagegen, ließ bis zum Schlusspfiff keinen weiteren Treffer zu und markierte selbst noch vier weitere Tore zum 28:34-Endstand. „Wir sind gut in die Partie gekommen, hatten in der zweiten Hälfte eine Phase, wo wir unkonzentriert waren. Insgesamt bin ich aber voll und ganz zufrieden“, resümierte Giron. Treffsicherste Schützen bei Altjührden waren Kevin Straten, Jonas Rohde und Lukas Kalafut mit jeweils fünf Toren. Bei Aurich kam OHV-Kapitän Jonas Schweigart ebenfalls auf fünf Treffer.