Altjührden – Die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden haben am Samstagabend im letzten Heimspiel vor Weihnachten nur 40 Minuten gegen den TuS Haren Geschenke verteilt. Die Mannschaft von Trainer Patrice Giron setzte sich vor 320 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden nach einem deutlichen 10:17-Rückstand noch mit 21:20 gegen die Emsländer durch. Bester Torschütze des Spiels war Altjührdens Markus Zindler, der es auf sieben Treffer brachte. Allein die Schlusssekunde des Spiels hatte es in sich und war der krönende Abschluss einer denkwürdigen Begegnung. Nach einem zu harten Eingreifen von Lasse Thünemann an der eigenen Neunmeterlinie zeigten die beiden gut leitenden Schiedsrichter Carsten Bohmbach und Marco Meyer dem Altjührdener Kreisläufer die Rote Karte und auf den Siebenmeterpunkt. Harens Youngster Steffen Hanzlik scheiterte am glänzend reagierenden SG-Keeper Hendrik Legler, der den knappen Sieg festhielt. Die Harener, die wie die SG VTB auf fünf Stammkräfte verzichten musste, zog Mitte der ersten 30 Minuten auf 9:5 davon. Mit vier Treffern in Folge zum 9:9 (21.) hielt Markus Zindler Altjührden im Spiel. Dennoch lag die SG VTB zur Pause mit 10:13 wieder hinten. Kurz nach dem Seitenwechsel führte Haren sogar mit 17:10 (36.). Giron stellte seine Abwehr auf eine 5:1-Formation um. Plötzlich machte es Klick. „Meine Spieler waren jetzt fokussiert“, lobte der SG-Coach. Hinzu kam, dass Kevin Langer jetzt eine starke Partie in der Abwehr zeigte und Spielmacher Louis Kamp den Weg zum Harener Tor suchte. Auch seine gute Strafwurfquote trug maßgeblich zur Wende im Spiel bei. So war es auch Kamp, der per Siebenmeter zehn Minuten vor dem Abpfiff zum 17:17 ausgleichen konnte. Thünemann zum 19:18, Zindler zum 20:19 und SG-Kapitän Renke Bitter zum 21:20 brachten Altjührden schließlich auf die Siegerstraße. „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen, dass sie noch die Kurve bekommen hat. Diesmal hatte das Spiel ein schönes Ende für uns“, freute sich Giron, der seinen Spielern anschließend eine Woche trainingsfrei gab. Das nächste Spiel der SG VTB/Altjührden findet im nächsten Jahr statt. Dann geht es für das Giron-Team am 14. Januar 2023 zum HC Bremen.