Altjührden – Für die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden steht an diesem Sonnabend, 26. Februar 2022, das zweite Heimspiel in Folge an. Eine Woche nach dem 31:20-Sieg gegen die HSG Hunte-Aue Löwen erwartet das Team von SG-Trainer Patrice Giron den Elsflether TB zum Derby. Anpfiff in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden ist um 19.30 Uhr. „Wir haben uns Elsfleth genau angeguckt und nehmen den kommenden Gegner sehr ernst“, sagt Giron in Anbetracht der Tatsache, dass die Sieben um ETB-Spielertrainer Florian Doormann zuletzt Titelaspirant TvdH Oldenburg eine unerwartete 24:25-Niederlage zufügte. „Das hat keiner so erwartet“, betont Giron. Überragender Spieler auf dem Parkett der Elsflether Stadthalle war Doormann mit elf Treffern. Mit jetzt 74 Toren in zehn Spielen ist der 32-Jährige auf den dritten Platz der Oberliga-Torschützenliste vorgerückt. Der Elsflether Shooter ist auch in Varel kein Unbekannter. So rückte der 1,88 Meter große Mittelmann im Jahr 2008 aus dem damaligen A-Jugend-Regionalligateam der HSG Varel in den Kader des Vareler Zweitligisten unter Trainer Peter Kalafut auf. 2010 verließ er die HSG. Nach Stationen in Achim/Baden und TV Möhlin (Schweiz) landete Doormann 2018 wieder bei seinem Heimatverein in Elsfleth. Dort entwickelte er sich zum Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft. „Wir wollen auf unsere Leistung beim Heimsieg gegen die Hunte-Aue Löwen aufbauen und uns auch gegen Elsfleth nicht verstecken“, sagt Giron und ließ unter der Woche verschiedene Angriffsvarianten gegen die bekannte 6:0-Deckung und auch gegen offensivere Deckungsvarianten des ETB trainieren. „Wir müssen immer die richtige Antwort finden. Personell sieht es bei uns gut aus“, betont Giron, unter dem sich die SG VTB/Altjührden von Spiel zu Spiel weiterentwickelte. Die konzentrierte Trainingsarbeit aller Spieler trägt erste Früchte. Das soll auch gegen das Team aus der Wesermarsch weiter der Fall sein. Viel Zeit zum Durchatmen hat die SG VTB nach dem Heimspiel gegen Elsfleth nicht, denn bereits am Dienstag, 1. März 2022 (Anwurf: 20.30 Uhr), steht die Auswärtspartie bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen an.