Altjührden – Die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden um Kapitän Renke Bitter erwarten zum Saisonauftakt an diesem Sonnabend, 3. September, den SV Beckdorf. Anwurf in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden ist um 19.30 Uhr. „Es freuen sich alle, dass es wieder losgeht“, sagt SG-Trainer Patrice Giron. Die Generalprobe für sein Team gegen Oberliga-Absteiger TSG Hatten-Sandkrug am Mittwochabend verlief beim 32:18-Sieg zufriedenstellend. „Das war grundsolide. Insgesamt hätten wir aber konsequenter sein müssen“, resümierte Giron. Für den Altjührdener Trainer ist Beckdorf noch eine Wundertüte. So musste SV-Trainer Robert Frahm in der Vorbereitung mehr oder weniger ein neues Team formen. Sieben Spieler, unter anderem Leistungsträger wie Torwart Mika Brokmeier, Niko Korda und Spielmacher und Torjäger Michael-Leon Williams, verließen den Verein. Zehn zumeist junge Neuzugänge mussten integriert werden. Giron schaute in der Vorbereitung auf dieses Spiel deshalb auch mehr auf sein eigenes Team. „Wir wollen Beckdorf unser Spiel aufdrücken“, gibt der SG-Coach die Marschroute für das erste Saisonspiel vor. Verzichten muss Giron auf die beiden Langzeitverletzten Kai Schildknecht und Jan-Derk Janßen. Wieder auf dem Parkett steht hingegen Markus Zindler nach einer leichten Fußverletzung. Neu im Kader ist Nachwuchsspieler Julian Deters. „Julian spielt grundsolide und nimmt eine gute Entwicklung“, lobt Giron den Linksaußen, der bestimmt viele Zuschauer neugierig machen wird. „Wir gehen positiv in dieses Spiel. In heimischer Halle wollen wir mit der Unterstützung unserer hoffentlich zahlreichen Fans über unser Tempospiel zum Erfolg kommen“, sagt Giron.